Über WAS

WAS bietet grundlegende Informationen zum Wissenschaftlichen Arbeiten im Rahmen Ihres Studiums am Institut für Slawistik der Universität Wien. Ziel ist es, einen gerafften Überblick zu Techniken und formalen Anforderungen des Wissenschaftlichen Arbeitens für SlawistInnen zu geben.

Warum WAS?

Es gibt viele Gründe für WAS: Wissenschaftliches Arbeiten ist integraler Bestandteil eines philologisch-kulturwissenschaftlichen Studiums. Das Beherrschen der wichtigsten Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens ist eine absolute Grundvoraussetzung für die positive Absolvierung eines Slawistik-Studiums. Am Institut für Slawistik gibt es keine (verpflichtenden) Lehrveranstaltungen, die ausschließlich dieser Thematik gewidmet wäre - vielmehr wird wissenschaftliches Arbeiten in den einführenden Lehrveranstaltungen thematisiert. Das vorliegende Projekt bietet einen gerafften Überblick über das wissenschaftliche Arbeiten mit spezifischem Themenschwerpunkt auf slawistischen Problemen. Integraler Bestandteil von WAS ist die detaillierte Vorstellung der Fachbereichsbibliothek Osteuropäische Geschichte und Slawistik sowie der Universitätsbibliothek Wien. Der souveräne Umgang mit Katalogen und Datenbanken erleichtert Ihnen, die benötigte Literatur zu finden und wissenschaftliche Texte zu produzieren.

Wie ist WAS?

WAS gibt es in unterschiedlichen Formen: Eine erste Kurzvorstellung finden Sie hier auf der Homepage - ausgedruckt, gebunden, käuflich erwerbbar ist es beim Facultas am Campus in Hof 1. Zusätzliche Features und Online-Übungen zum wissenschaftlichen Arbeiten gibt es auf einer gesonderten Moodle-Lernplattform. Die Details zur Anmeldung finden sich hier. WAS ist in jedem Fall als ein unverbindlicher Leitfaden für das slawistische wissenschaftliche Arbeiten konzipiert. Es ist immer wichtig, dass Sie sich bei der/dem LehrveranstaltungsleiterIn erkundigen, wie Sie in der jeweiligen Arbeit zitieren sollen. Geschmäcker und Vorlieben unterscheiden sich bekannterweise, dies gilt auch für Zitationen. Auf jeden Fall sollten Sie stets einen Zitationsstil innerhalb einer Arbeit beibehalten. 

Wer ist WAS?

Das Arbeitsskriptum wurde von Emmerich Kelih, Barbara Retschnig und Carmen Sippl erstellt. Für inhaltliche Anfragen und Anregungen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Emmerich Kelih. WAS ist für Anregungen, Vorschläge und Lob, aber selbstverständlich auch für kritische Stellungnahmen jederzeit offen und dankbar.